Lydia KLINKENBERG

Ministerin für Bildung,

Forschung

und Erziehung 

 

 Deutschsprachige Gemeinschaft

Belgiens

 

NEUIGKEITEN

RZKB wird Einrichtung öffentlichen Interesses
20. April 2022

RZKB wird Einrichtung öffentlichen Interesses

Das Regionalzentrum für Kleinkindbetreuung wird eine Einrichtung öffentlichen Interesses. Am 20. April unterzeichnete die Ministerin für Erziehung mit dem RZKB dazu eine Absichtserklärung.

Laptops für Lehrpersonal eingetroffen
31. März 2022

Laptops für Lehrpersonal eingetroffen

Die erste Teillieferung der Laptops für das Lehrpersonal ist in den Schulen eingetroffen.

Coaching für Führungskräfte
14. April 2022

Coaching für Führungskräfte

Im Februar startet die Pilotphase des Coachings für pädagogische Führungskräfte. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme der Regierung zur Unterstützung der Personalmitglieder.

Unterstützung für ukrainische Flüchtlinge zugesagt
17. März 2022

Unterstützung für ukrainische Flüchtlinge zugesagt

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft rechnet mit der Ankunft von mehreren Hundert Kindern bis Ende April und hat entsprechende Vorbereitungen im Bildungswesen und in der Kinderbetreuung getroffen.

 
Streifen Webseite 4.jpg

ÜBER MICH

Hallo, mein Name ist Lydia Klinkenberg.

Ich bin 40 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern und seit dem 12. Oktober 2020 Ministerin für Bildung, Forschung und Erziehung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien.

 

Von 2009 bis 2020 war ich Mitglied des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft. In der ostbelgischen Bildungslandschaft bin ich seit vielen Jahren aktiv: als interne Auditorin für das europäische Programm Erasmus+, in der politischen Bildung, als Koordinatorin für nachhaltige Entwicklung und Qualitätsmanagement am Robert-Schuman-Institut Eupen und zuletzt als Mitglied der erweiterten Schulleitung.

 

HABEN SIE

FRAGEN ODER ANREGUNGEN?

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

KONTAKT

Sekretariat

Klötzerbahn 32, 4700 Eupen, Belgien

kab.klinkenberg@dgov.be

+32 (0) 87 596 462

Presseanfragen?