200917_DHA2402.jpg

NEUIGKEITEN

Geschichten aus dem Corona-Alltag

Unter dem Motto „Geschichten aus dem Corona-Alltag“ sind insgesamt 255 Kinder kreativ geworden und haben ihre Erfahrungen und Empfindungen in kleinen und großen Kunstwerken festgehalten. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Lockerungen: Diplomverleihungen können stattfinden

Ab dem 14. Juni treten in den Schulen einige Lockerungen in Kraft. Unter Einhaltung gewisser Sicherheitsmaßnahmen können die Schulen auch die Diplom- und Abschlussfeiern organisieren, um ihren Schülern einen würdigen Abschluss zu bescheren.

Digitalisierung: Neue Schulverwaltungssoftware

Die neue trägerübergreifende Verwaltungssoftware "Skolengo" soll administrative Abläufe vereinfachen und Kommunikationswege zwischen Schulleitern, Lehrern, Schülern, Eltern und Ministerium verkürzen. Die Testphase zur Einführung startet im September.

Viererkinderwagen für die Bambinis und die kleinen Entdecker

Als Maßnahme zur Unterstützung und Förderung der selbstständigen Tagesmütter in der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat die Ministerindie selbstständigen Co-Tagesmütter „die kleinen Entdecker“ in Kettenis, „die Bambinis“ in Eupen sowie die Tagesmütterhäuser „Post Minis“ in Eupen und „Marienkäfer“ in Eynatten mit großen Viererkinderwagen ausgestattet.

Präsenzunterricht ab 10. Mai für Sekundarschüler

Der föderale Konzertierungsausschuss hat den Vorschlag der Bildungsminister validiert. Die Sekundarschüler der 2. und 3. Stufe erhalten ab dem 10. Mai wieder 100 % Präsenzunterricht.

Umfrage zur Evaluation des Hybridunterrichts

Seit Mitte November befinden sich einige Sekundarschüler bereits im Hybridunterricht. Wie wird dieser organsisiert und wie wirkt er sich auf das Wohlbefinden aller Betroffenen aus? Im Auftrag der Ministerin führt die Externe Evaluation der Autonomen Hochschule Ostbelgien dazu eine Umfrage durch.

Maskenpflicht für Primarschüler in Ostbelgien aufgehoben

So sehen die Beschlüsse des Konzertierungsausschusses aus: Die Primarschüler und die Schüler der 1. Sekundarstufe erhalten vollzeitigen Präsenzunterricht. Die 2. und 3. Sekundarstufe verbleibt landesweit vorerst im Hybridunterricht. Die Maskenpflicht für die Primarschüler der 5. und 6. Primarschuljahre wird in Ostbelgien aufgehoben. Studenten erhalten mehr Präsenzunterricht.

Kindergärten bleiben offen – Fernunterricht für Sekundar- und Primarschüler

Der Konzertierungsausschuss hat heute beschlossen, ab Montag, dem 29. März 2021, den Präsenzunterricht im gesamten Bildungswesen bis zu den Osterferien auszusetzen. Sekundarschüler, Primarschüler, Lehrlinge und Studierende wechseln in den Fernunterricht, nur die Kindergärten bleiben geöffnet.

650 Laptops für bedürftige Schüler

Im Herbst 2020 orderte die Ministerin für Bildung 650 neue Laptops für bedürftige Grund- und Sekundarschüler sowie Lehrlinge in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Nach einer verzögerten Lieferzeit sind die Geräte letzte Woche in den Schulen und ZAWM eingetroffen und wurden an die Schüler und Lehrlinge verteilt.

Impfschutz für Lehr- und Kinderbetreuungspersonal

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft spricht sich dafür aus, das Unterrichtspersonal und die Kinderbetreuer/-innen prioritär zu impfen, nachdem die Gesundheitsakteure, die Risikogruppen und die über 65-Jährigen geimpft wurden

Öffentliche Regierungskontrolle im Ausschuss III

Im Ausschuss III für Unterricht, Ausbildung, Kinderbetreuung und Erwachsenenbildung beantwortet die Ministerin in der öffentlichen Regierungskontrolle vom 10. Juni 15 Fragen der Parlamentarier/-innen.

Workshops für Abiturienten

In mehreren Workshops erfahren die Jugendlichen aktuell, wie sie mit Corona-bedingtem Stress und dem allgemeinen Prüfungsdruck umgehen können. Sie lernen Tricks und Tools kennen, auf die sie auch nach dem Abitur zurückgreifen können und die dabei helfen, Stresssituationen in Ausbildung, Studium oder Berufsleben bestmöglich zu meistern.

Kostenlose Antigen-Selbsttests

Personalmitglieder des Unterrichtswesens und der Kinderbetreuung können sich ab sofort 2x pro Woche freiwillig mit einem Antigen-Selbsttest auf eine mögliche Covid-19 Infektion testen. Die Tests werden kostenlos von der Regierung zur Verfügung gestellt.

Schülerbeförderung: TEC setzt 14 weitere Zusatzbusse ein

Am 10. Mai kehren die Sekundarschüler der zweiten und dritten Stufe in den Vollzeitpräsenzunterricht zurück. Bildungsministerin Klinkenberg teilt mit, dass die Busgesellschaft TEC (Transport en Commun) aus diesem Grund ab Montag 14 weitere Busse zur Verstärkung der Strecken einsetzen wird, um die Anzahl Schüler in den TEC-Bussen zu reduzieren und das Infektionsrisiko zu senken.

Juni-Prüfungen in Sekundarschulen finden statt

Die Juni-Prüfungen in den Sekundarschulen des Gemeinschaftsunterrichtswesens werden stattfinden. In der 2. und 3. Sekundarstufe wird die Anzahl Prüfungen aufgrund des Hybridunterrichts reduziert.

Öffentliche Regierungskontrolle im AIII

Im Ausschuss III für Unterricht, Ausbildung, Kinderbetreuung und Erwachsenenbildung beantwortet die Ministerin in der öffentlichen Regierungskontrolle vom 22. April 20 Fragen der Parlamentarier/-innen.

Online-Umfrage zur Kinderbetreuung

Sie haben ein Kind zwischen 0-3 Jahren oder erwarten Sie Nachwuchs? Auf welche Betreuungsstruktur greifen Sie bereits zurück? In welcher Ortschaft benötigen Sie einen Platz? Teilen Sie uns Ihren Bedarf in der Online-Umfrage mit! Die Umfrage läuft vom 1. April bis zum 30. April. www.ostbelgienfamilie.be/betreuungsbedarf

TEC setzt zusätzliche Busse für Schülertransport ein

Seit Anfang Dezember sind auf Initiative der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft zusätzliche Schülerbusse von privaten Busunternehmen im Einsatz, um die Anzahl Schüler in den TEC-Bussen zu reduzieren und das Infektionsrisiko zu senken. Seit dem 8. März lösen zusätzliche TEC-Busse die privaten Busunternehmen ab.

Vorschläge der Unterrichtsminister an den Konzertierungsausschuss

Um den Schulbetrieb in den Grund- und Sekundarschulen aufrechtzuerhalten und den Sekundarschülern nach den Osterferien 100 % Präsenzunterricht zu ermöglichen, hat der Konzertierungsausschuss die Bildungsminister damit beauftragt, zusätzliche Präventionsmaßnahmen für das Unterrichtswesen auszuarbeiten.

Neues Projekt zur Förderung der Mehrsprachigkeit

Die Deutschsprachige Gemeinschaft nimmt amneuen Interreg V-A Projekt "EMRLingua" zur Förderung der Mehrsprachigkeit und der interkulturellen Kompetenz teil. Dabei stehen insbesondere die Förderung der Euregiosprachen Deutsch, Französisch und Niederländisch im Vordegrund. Der grenzüberschreitende Wissensaustausch stellt einen großen Mehrwert für Ostbelgien dar!