NEUIGKEITEN

Brief an Eltern der Grund- und Sekundarschüler

27. August 2021

Eltern der Schülerinnen und Schüler des 1. Kindergarten-, des 1. Primar- und des 1. Sekundarschuljahres können ihre Kinder am ersten Schultag in die Schule begleiten.

Sehr geehrte Eltern,

hoffentlich haben Sie in den Sommerferien gemeinsam mit Ihren Kindern einige erholsame
Momente verbringen können. In wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr 2021-2022.
Daher möchte ich Ihnen in diesem Schreiben einige allgemeine Informationen zukommen
lassen.

Die gute Nachricht haben Sie mit großer Wahrscheinlichkeit bereits der Presse entnommen:
Alle Schülerinnen und Schüler werden ab dem 1. September Präsenzunterricht erhalten.
Zudem konnten die Bildungsminister des Landes erreichen, dass der
Konzertierungsausschuss weitere massive Lockerungen für das Unterrichtswesen
genehmigt hat. So wurde unter anderem die Maskenregelung angepasst:

• Kindergartenkinder und Primarschüler: Keine Maskenpflicht auf dem Schulgelände.

• Sekundarschüler: In den Innenräumen gilt Maskenpflicht. Wenn die Schülerinnen und
Schüler in der Klasse Platz genommen haben, kann die Maske abgelegt werden.
Außerhalb des Klassenzimmers (Flure etc.) oder bei Bewegung im Klassenzimmer
müssen innen Masken getragen werden. Auf dem Pausenhof und im Sportunterricht
besteht keine Maskenpflicht.

• Eltern: In der Schule gilt Maskenpflicht. Vor der Schule müssen Masken getragen
werden, wenn der Mindestabstand (1,5 m) nicht eingehalten wird.

Außerschulische Aktivitäten sind gemäß der jeweils geltenden Sektoren Kultur, Sport oder
Jugend wieder erlaubt. Auch die Mensen sind geöffnet, sodass Ihr Kind mittags dort eine
Mahlzeit einnehmen kann.

Auf Empfehlung der Gesundheitsexperten, die mit Sorge auf die Entwicklung der Delta-
Variante und die ansteigenden Inzidenzwerte und Krankenhausaufnahmen blicken, wird der
Zugang von Drittpersonen auf dem Schulgelände weiterhin eingeschränkt. Das bedeutet,
dass allen Eltern bis auf Weiteres der Zutritt untersagt bleibt.

Wenn Ihr Kind am 1. September eingeschult wird, ist der erste Schultag ein wichtiges
Ereignis. Ich möchte es Ihnen in diesem Fall nicht nehmen, Ihr Kind bei dem Schritt in den
neuen Lebensabschnitt zu begleiten. Es gilt daher folgende Ausnahme für die oben genannte
Regelung:

• Eltern der Schülerinnen und Schüler des 1. Kindergarten-, des 1. Primar- und des
1. Sekundarschuljahres können ihre Kinder am ersten Schultag in die Schule
begleiten. Nähere Informationen hierzu erteilt die Schule.

Ich bitte Sie, dabei die geltende Maskenpflicht zu beachten und die Mindestabstände
zwischen Personen aus unterschiedlichen Haushalten einzuhalten.

Ich bin froh, dass alle Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr weitestgehend normal in das
neue Schuljahr starten können. Mein Ziel bleibt es, durchgehend Präsenzunterricht
gewährleisten zu können. Damit dies möglich sein wird, ist jedoch in den kommenden
Wochen und Monaten trotz zahlreicher Lockerungen Vorsicht geboten. Das Virus zirkuliert
weiter unter uns.

Die genannten Maßnahmen gelten daher vorerst bis Ende September 2021 und werden vor
Ende des Monats erneut mit den Gesundheitsexperten evaluiert. Danach wird entschieden,
ob im Oktober gegebenenfalls weitere Lockerungen möglich sein werden. Bei der
Evaluierung spielt auch die Entwicklung der Impfquote – und insbesondere die der 12-17
Jährigen – eine entscheidende Rolle. Ich möchte Sie daher darauf hinweisen,
dass Schülerinnen und Schüler bis zum 31. Dezember 2021 eine Unterrichtsbefreiung
erhalten, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Weitere Informationen zum Ablauf des ersten Schultages und zu den geltenden Maßnahmen
für das Schuljahr 2021-2022 erhalten Sie von Ihrer Schule.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in das neue Schuljahr