NEUIGKEITEN

Juni-Prüfungen in Sekundarschulen finden statt

28. April 2021

Die Juni-Prüfungen in den Sekundarschulen des Gemeinschaftsunterrichtswesens werden stattfinden. In der 2. und 3. Sekundarstufe wird die Anzahl Prüfungen aufgrund des Hybridunterrichts reduziert.

Für das Gemeinschaftsunterrichtswesen (GUW) hat Bildungsministerin Klinkenberg als Schulträgerin des GUW gemeinsam mit den Schulleitungen der Athenäen und des Robert-Schuman-Instituts folgende Beschlüsse gefasst.

Da die erste Sekundarstufe, also das 1. und 2. Sekundarschuljahr, bis auf wenige Ausnahmen das ganze Schuljahr vollzeitigen Präsenzunterricht erhalten hat, werden die Prüfungen für diese Stufe weitestgehend regulär organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Sekundarstufe (3. bis 7. Sekundarschuljahr) werden in den Hauptfächern der Grundausbildung (Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik) und in den Hauptfächern der Studienrichtung geprüft. Das bedeutet, dass in den 1- oder 2-Stunden-Fächern der Grundausbildung (Geschichte, Geografie und Religion) keine Prüfungen organisiert werden.

Es steht den Schulen frei, in den 1- und 2-Stundenfächern der Studienrichtung Prüfungen zu organisieren oder nicht.

Mehr lesen: https://81374d3e-e712-4a6b-af8f-42662f94c744.filesusr.com/ugd/e16452_bbb4486886be4d3a91970958ce09a8da.pdf?index=true